scheiberlammer

architekten zt

Kindheitstruhe

Handwerk + Form 2018

in Zusammenarbeit mit Schmidinger Möbelbau

Fotos Paul Meyer, Adolf Bereuter

Der Entwurf setzt sich das Ziel, Konstanz zu erzeugen und dies in handwerklicher Marnier umzusetzen. Zeit unserer aller Leben umgeben uns Dinge und  Sachen die für uns Menschen wichtig sind. Zumeist aus unterschiedlichen Gründen entwickeln sich ideele Werte, die mit bestimmten Gegenständen in

Verbindung stehen. Das Möbel überreicht man dem Kind zur Geburt. Im Laufe der Kindheit bzw. des Erwachsenwerdens begleitet uns dieses Möbelstück in die erste eigene Wohnung, in das selbst gebaute Haus und bewahrt die Gegenstände, die uns stets an

das Wichtige erinnern und diese Momente greifbar konservieren. Ein Möbel verstanden als Palimpsest der Erinnerung an die Zeit.